Collab: UV-Active

Detail view of 2 pieces of the 2016/11 Collab

Im Herbst 2016 war es endlich soweit: Nish Jajal und Jared Toner aus Kanada waren zu Gast bei ROOR in Frankenthal. Nish, Jared und Martin haben sich die Nächte um die Ohren geschlagen, um für euch ganz außergewöhnliche Stücke anzufertigen. Wir präsentieren euch einen Blick in die Werkstatt während der Collab. In der daran anschließenden Galerie seht ihr alle Pieces der Collab auf einen Blick.

For Sale

Alle Pfeifen sind exklusive Einzelstücke und ab sofort zum Verkauf freigegeben! Bitte richtet eure Anfragen zu Preis und Verfügbarkeit ausschließlich an info@roor.de. Wir versuchen, die Infos auf dieser Seite aktuell zu halten, habt aber bitte Verständnis dafür, dass wir die Anfragen in der Reihe ihres Eintreffens per Mail abarbeiten. Also: Zögert nicht lange, sondern sichert euch euer Lieblingsstück der Collab 11/2016.

In vino veritas

Außerdem entstanden während der Collab 10 exklusive Weingläser, die ihr ebenfalls auf Anfrage per E-Mail an info@roor.de erwerben könnt.

Collector’s Item: RAY HAMMER

Es soll ja immer noch Leute geben, die es nicht glauben können. Doch die Designerstücke, die wir beim High Times Cannabis Cup in Zusammenarbeit mit Bernd Weinmayer einreichen, sind vollkommen funktionale Pfeifen.

Um letzte Zweifel auszuräumen, hat sich Martin mit den Jungs von Cypress Hill im Tourbus getroffen. Freundlicherweise waren die dazu bereit, den RAY HAMMER, den Sieger vom HTCC 2011, ausführlichen Tests zu unterziehen. Hits from the bong!

Collector’s Item: Ghost

Der High Times Cannabis Cup Gewinner aus dem Jahr 2010: eine Kollaboration von ROOR USA und Ghost, einem der allerbesten amerikanischen Glasbläser.

Shoot to chill: Ray Guns

raygunheader

Nichts von der Stange! Die vier außergewöhnlichen Modelle der Serie RAY GUN werden ausschließlich auf Anfrage produziert.

Die Zusammenarbeit mit Bernd Weinmayer zeigt bei den HTCC-prämierten Projekten wie dem RAY HAMMER, der RAY MACHINE und dem RAY PACK, dass Glas nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bietet, um einem kreativen Geist freien Lauf zu lassen.

Einen Nachteil gestehen wir den drei Kunstwerken indes zu: Sie sind nicht wirklich käuflich. Als Einzelstücke wurden sie nach der Präsentation sofort an Sammler vergeben – zu einem Preis, der dem extremst hohen Fertigungsaufwand entspricht.

Um ROOR-Fans dennoch exklusive Stücke anbieten zu können, die trotzdem erschwinglich sind, haben sich Bernd Weinmayer und ROOR dazu entschlossen, die Serie um die RAY GUNS zu erweitern: Vier hochwertige Modelle in außergewöhnlichem Design – inspiriert von ihren großen Vorbildern – stehen zur Auswahl und werden ausschließlich auf Anfrage angefertigt.

Die Lieferzeit kann dabei je nach Produktionszyklus bis zu mehreren Monaten (!) dauern! Wer also ein Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk sucht, sollte sich frühzeitig mit unserem Service in Verbindung setzen. In seltenen Fällen haben wir auch Ausstellungsstücke vorrätig – nachfragen lohnt sich!

Die Länge der RAY GUN #3 beträgt – diagonal gemessen vom Lauf (Mundstück) bis zum Griffende – ca. 33 cm, der Durchmesser an der dicksten Stelle des Korpus ca. 9,5 cm. Weitere Fragen zu Größe und Spezifikationen der einzelnen Modelle beantwortet euch gerne unser Service unter unter 06233 600700. Selbstverständlich wird jede RAY GUN inkl. passendem Koffer geliefert.

Collector’s Item: HTC 2007

Das ist nun auch schon wieder 7 Jahre her. Zum Glück bestechend schönes, zeitloses Design und daher perfekt geeignet, als allererstes Schmuckstück unsere Serie »Collector’s Items« einzuführen. Hier werden wir euch Sonderanfertigungen vorstellen, die zum Beispiel auf dem High Times Cup in Amsterdam offiziell prämiert wurden oder auf exklusiven Kundenwunsch angefertigt wurden. Kurz: außergewöhnliche Pfeifen, Einzelstücke, Sammlerobjekte, Kuriositäten und Kunstwerke.

Collector’s Item: Ray Pack

Das Tolle an Wettbewerben wie dem auf dem High Times Cannabis Cup ist ja, dass man über den Tellerrand blickt. Man versucht, über sich selbst hinauszuwachsen, sucht neue Inspirationen, die weit über die Anforderungen des Alltagsgeschäfts hinausgehen. Man zieht Resümee: Was kann ich, was will ich, was ist umsetzbar? Man erinnert sich alter Freunde und Kollegen, telefoniert, trifft sich und beschließt, es als Team durchzuziehen. Und dann beginnt die Arbeit. Nächte-, tage-, wochenlang.

Zusammen mit Bernd Weinmayer hat ROOR beim 26. HTCC 2013 in Amsterdam den RAY PACK präsentiert – und mit ihm den dritten Platz in der Kategorie „Best Glas“ belegt.

Konzipiert wurde die funktionstüchtige Designer-Pfeife als portables Backpack-System mit Doppelzylinder-Diffusor. Der Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Litern kann werkzeugfrei demontiert werden. Das Exoskelett enthält Neonplasma und wird durch eine externe Energiequelle effektvoll in Szene gesetzt. Wer die vergangenen HTCC verfolgt hat weiß: Der RAY PACK ist eine konsequente Fortführung von RAY MACHINE (Platz 1, 2011) und RAY HAMMER (Platz 1, 2012).